Straßburg, Kathedrale, Rückbau des temporären Stützgerüstes aus Eisenbeton 1925/26, das die Turmlasten während der Bauarbeiten am Turmfundament abfing. © Fondation de l’Œuvre Notre-Dame

9. forschungskolloquium

baugeschichte und denkmalpflege

11. dezember 2019, sr 6 (raum 119), 11.00 bis 18.00 uhr

nacheva, pop, schmid, weber, wörndle, wolf

 

Der Arbeitsbereich Baugeschichte und Denkmalpflege veranstaltet regelmäßig Forschungskolloquien, die als Dissertationsseminare fest im Curriculum verankert sind. Im Rahmen dieser inter- und transdisziplinär angelegten Kolloquien werden laufende Forschungsprojekte präsentiert, sei es als Überblick über ein neues Thema oder in Form ausgewählter Einzelaspekte. Besonderen Wert legt der Arbeitsbereich auf die kritische Diskussion der angewendeten wissenschaftlichen Forschungsmethoden und -instrumente.

Die Forschungskolloquien sind öffentlich, Interessierte sind herzlich eingeladen.

 

Programm:

11.00 Uhr  Benjamin Schmid:
Windkanalversuche im konstruktiven Ingenieurbau. Brücken und leichte Flächentragewerke

12.00 Uhr  Christiane Weber:
Die Unterfangung des Straßburger Münsterturms in Eisenbeton (1903–1925)

14.00 Uhr  Rafael Wörndle:
Die Augsburger Beschatzungsbücher des 16. und 17. Jahrhunderts

15.00 Uhr  Sophie Elaine Wolf:
Visuelle Strategien der Erinnerung im urbanen Raum. Bozen zwischen den Kriegen

16.00 Uhr  Yoana Nacheva:
Ein Leben für die Architektur. Horst Parson (1935–2015)

17.00 Uhr  Florina Pop:
Verlust und Wiederentdeckung. Historische Fragmente in narrativen Umgebungen

 

programmm downloaden