cover ›festschrift für rainer graefe‹

© innsbruck university press

mayer

festschrift für rainer graefe. forschen, lehren und erhalten

juliane mayer

innsbruck: innsbruck university press 2009

In der vorliegenden Festschrift sind 30 Beiträge internationaler Wissenschaftler publiziert, die zu Ehren von Rainer Graefe verfasst wurden. Die thematische Vielfalt der Aufsätze spiegelt die ganze Breite seiner Lehr- und Forschungstätigkeit wider. Die Arbeitsschwerpunkte Rainer Graefes reichen vom Leichtbau bei Frei Otto in Stuttgart, über die Geschichte des Konstruierens von der Antike bis in die Gegenwart bis hin zu den jüngsten Forschungsprojekten: Tanzlinden, die Rekonstruktion der Kirche in der Colonia Guell des katalanischen Architekten Antoni Gaudí und die Bauten des russischen Ingenieurs Vladimir G. Suchov. Neben seiner Lehr- und Forschungstätigkeit engagiert sich Rainer Graefe seit vielen Jahren couragiert für die Fragen des Denkmalschutzes und konnte zur Erhaltung bedeutender Baudenkmäler im In- und Ausland wesentlich beitragen. Rainer Graefe leitet seit 1991 das Institut für Baugeschichte und Denkmalpflege, das heutige Institut für Architekturtheorie und Baugeschichte an der Fakultät für Architektur der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck. Seine Emeritierung im Herbst 2009 bildete den Anlass für diese Festschrift.

 

392 Seiten mit zahlreichen Abbildungen, broschiert, 29,90 € (beim Verlag vergriffen)

 

innsbruck university press