Buchcover

© Deutscher Kunstverlag

metacult

straßburg. ort des kulturellen austauschs zwischen frankreich und deutschland. architektur und stadtplanung von 1830 bis 1940

strasbourg. lieu d’échanges culturels entre france et allemagne. architecture et urbanisme de 1830 à 1940

hg. von der gruppe metacult

berlin: deutscher kunstverlag 2018

 

Straßburg ist seit Jahrhunderten ein kultureller Knotenpunkt zwischen Deutschland und Frankreich. Analog entwickelte sich ein eigenständiges, unverwechselbares  Stadtbild. Unzählige Besucher und Interessierte der Kunst sowie Architekturgeschichte lockt die elsässische Stadt seit jeher. Doch erst in  jüngster Zeit wird den Erweiterungen des 19. und 20. Jahrhunderts Beachtung  geschenkt: eine Phase des politischen Wandels, in der sich Straßburg zur modernen  Großstadt entwickelte und die gravierende Änderungen in Architektur und Stadtgestalt bedeutete.
Aus unterschiedlichen fachlichen und nationalen Perspektiven werden Schulen,  Kirchen, Bäder und technische Bauten in ihrem städtebaulichen Kontext sowie die biographischen Verflechtungen der Akteure in den Blick genommen. Der reich mit Fotografien und Plänen ausgestattete Band bietet außerdem ein ausführliches Register, das den Zugang zu einzelnen Namen, Orten und Objekten erleichtert.    

Der Band erscheint als abschließende Publikation des ANR-DFG geförderten Forschungsprojekts METACULT unter Beteiligung von Wolfgang Brönner, Anne-Marie Châtelet und Christiane Weber.

656 Seiten mit 100 farbigen, 545 schwarzweißen Abbildungen und sechs Klapptafeln, Hardcover; 49,90 €; im Buchhandel