Trento, Bahnhof von SO, FS/Mazzoni, 1933-1936

© Klaus Tragbar

vorlesung

baugeschichte m

neue mächte, alte länder

dienstags, 16.00 uhr c.t., ghs, ab 4. oktober 2022

kossel, tragbar, wolf und gäste

 

 

Die Mastervorlesung Baugeschichte wird im Wintersemester 2022/23 als mehrsprachige (dt./engl./ital.) Ringvorlesung abgehalten. Das Thema »Neue Mächte, alte Länder« deckt zum einen die Ergebnisse des Forschungsprojekts »Die Appropriationsstrategien Italiens in Südtirol und dem Trentino nach dem Ersten Weltkrieg« ab und möchte anhand von Gastbeiträgen renommierter KollegInnen aus dem In- und Ausland den Blick in benachbarte europäische Grenzregionen richten, die ebenfalls im Verlauf des 20. Jahrhunderts einem Wechsel der nationalen Zugehörigkeit ausgesetzt waren. Der inhaltliche Rahmen spannt sich dabei ausgehend von Südtirol/Alto Adige und dem Trentino weiter nach Istrien und Slowenien.

Das Programm wird im Verlauf des September 2022 auf der Homepage des Arbeitsbereichs Baugeschichte und Denkmalpflege (bg+d) bekanntgegeben.